Lidzbark Warminski (Heilsberg)

Lidzbark Warminski (Heilsberg)Die Burganiage besteht aus einer Burg und einer Vorburg (von Süden her); sie war von einer Mauer und einem Festungsgraben umgeben. Sie war die historische Residenz der ermländischen Bischöfe und das Zentrum ihrer weltlichen und kirchlichen Macht in der ermländischen Diözese. Die Burg wurde im Grundriss eines Quadrats erbaut, mit dem Haupteingang von Süden her. Vier Flügel umgeben den viereckigen Hof mit dem einstöckigen Arkadenkreuzgang – eine architektonische Perle in der Welt. Seit 1961 hat das Ermländische Museum auf der Burg seinen Sitz. Auf der Burg werden die wertvollsten Sammlungen der Alten Kunst aus Ermland und Kreuzritterpreußen und hervorragende Beispiele der polnischen Malerei aus dem 20. Jh. gezeigt.
Ermländisches Museum, pl. Zamkowy, Tel./fax +4889 767 21 11,
E-Mail: e-mail: muzeums@tlen.pl, www.muzeum.olsztyn.pl
Tourist-Information: (ganzjährig) ul. Krasickiegol, (in der Saison) ul. Wysokiej Bramy 2,
Tel. +4889 767 41 48, E-Mail: it@lidzbarkwarminski.pl
Am 10. Juni 1807 kam es zur Schlacht zwischen dem französischen Heer und der russisch­preußischen Koalition auf den Feldern des Dorfes Ignalin (einige Kilometer westlich der Stadt). Oberbefehlshaber der Franzosen war Napoleon, der aus dem in der Einfahrt zu Ignalin liegenden Wiatraczna-Berg sein Heer befehligte. Diese Schlacht ist als unentschieden in die Geschichte eingegangen, trotzdem erlitten beide Seiten große Verluste. Er verbrachte höchstwahrscheinlich ca. 4 Stunden in der Stadt. Es wird angenommen, daß sich der Kaiser auf der Vorburg im Grabowski-Palast aufhielt. Der Schlacht wurde u.a. dadurch gedacht, dass die Franzosen den Namen Lidzbark (Heilsberg) am Triumphbogen in Paris verewigten. In Gedenken der Schlacht bei Heilsberg finden jedes Jahr ab Juni 2007 Nachstellungen dieses Ereignisses statt; sie werden von verschiedenen historischen Veranstaltungen begleitet. Dieses Ereignis ist das Größte (neben „Napoleoniada” von Jonkowo) in der Region, was die „napoleonische Epoche” betrifft.