Rabka-Zdroj

Mildes Mikroklima, gesundes Mineralwasser, heiße Solequellen und eine waldreiche Vorgebirgslandschaft sind die Vorzüge des Kurorts, der seit mehr als 100 Jahren dafür berühmt ist, Kinder zu heilen.

Rabka-Zdroj liegt in der Woiwodschaft Malopolskie (Kleinpolen). Den Status eines Heilbades erhielt der Ort 1864. Kurz davor wurde die heilende Wirkung der hiesigen jod- und bromhaltigen Solequellen wissenschaftlich nachgewiesen. 1889 entstand in der Stadt das erste Kindersanatorium. Heute hat man sich ganz der Behandlung der kleinen Patienten verschrieben. Mit vielen Spielplätzen, einem Puppentheater sowie dem Familienvergnügungspark Rabkoland präsentiert sich die Stadt sehr kinderfreundlich. Seit 1996 trägt Rabka-Zdroj offiziell den Titel „Stadt der Kinder der Welt“. Kinder verleihen Erwachsenen, die sich weltweit um das Wohl von Kindern bemühen, den „Orden des Lächelns“. Den Preisträgern des Ordens ist ein eigenes Museum gewidmet. In der Stadt werden vor allem Atemwegs- und Kreislauferkrankungen behandelt. Erst vor wenigen Jahren entstand ein neues Gradierwerk.