Ladek-Zdroj (Bad Landeck)

Die beiden benachbarten Kurorte liegen malerisch im Vorgebirge. Seit Jahrhunderten nutzt man die Heilkraft ihrer Quellen.

Ladek-Zdroj (Bad Landeck) liegt in der Woiwodschaft Dolnoslaskie (Niederschlesien), am Fuße des malerischen Reichensteiner Gebirges. Sanfte Gebirgskämme schützen dort vor starken Winden. Der Ort verfügt über Schwefel- und Radonquellen, deren heilende Wirkung bereits im 13. Jahrhundert bekannt war. Sie werden bei der Behandlung von gynäkologischen Krankheiten, Nervensystem- und Hauterkrankungen sowie Osteoporose eingesetzt. Dlugopole-Zdroj (Bad Langenau) ist nur 30 Kilometer von Ladek-Zdroj entfernt. Es liegt im Tal der Glatzer Neiße am Rande des Habel- schwerdter Gebirges. Sein Reichtum sind die kohlensäurehaltigen Quellen, die unter anderem Thorium und Radium enthalten. Dort werden Verdauungssystem- und Blutkrankheiten, Erkrankungen der blutbildenden Organe sowie Diabetes behandelt. Beide Orte eignen sich als Ausgangspunkte für Gebirgswanderungen oder einen Ausflug in die faszinierende Bärenhöhle bei Kletno.