Cieplice Śląskie Zdrój

Als die wichtigste Heilkraft der Natur gelten dort die Thermalquellen, die seit dem 13. Jahrhundert bis heute zur Heilung von Krankheiten genutzt werden.

Cieplice Slaskie-Zdroj ist ein Stadtteil von Jelenia Gora (Hirschberg) und liegt in der Woiwodschaft Dolnoslaskie (Niederschlesien). Das frühere Bad Warmbrunn verfügt über bis zu 90 Grad warme Mineralquellen, die Schwefel-, Kiesel- und Fluorverbindungen enthalten. Der Aufenthalt im warmen Wasser wird zur Heilung von Erkrankungen der Bewegungsorgane, Rheuma, Harnwegs-, Nieren-, Nerven- sowie Augenerkrankungen eingesetzt. Das breite Angebot an Heil- und Therapiemaßnahmen reicht von Mineralbädern in Becken, Schottischen Wechselduschen, Moorbädern und -packungen über klassische und Unterwassermassagen (darunter auch für das Parodontium und die Augen) bis zur Kinesiotherapie. Die Wanderwege und die ungewöhnliche Landschaft des Hirschberger Tals locken zu Ausflügen, ein neuer Aquapark dient der Erholung der Gäste.