Ciechocinek

Blumenteppiche und Gradierwerke

Ciechocinek (Hermannsbad)

Ein meerahnliches Mikroklima, gesundheitsfördernde Solquellen und ein beeindruckender Reichtum an seltenen Pflanzen und Blumen helfen, die Balance zwischen Körper, Geist und Seele wiederzuerlangen. Ciechocinek liegt in der Woiwodschaft Kujawsko-Pomorskie (Kujawien-Pommern), unweit von Torun (Thorn). Zum Kurort wurde die Stadt im frühen 19. Jahrhundert. Aus dieser Zeit stammen die drei imposanten Gradierwerke. Sie sind etwa 16 Meter hoch und fast zwei Kilometer lang und geben an ihre Umgebung eine salzhaltige Luft ab. Besucher können während der Spaziergänge ein meerähnliches Mikroklima genießen. Ciechocinek verfügt über 19 Thermalquellen, die hoch mineralisiertes Wasser liefern. Dort werden Kreislauferkrankungen, Atemwegkrankheiten, Krankheiten des Bewegungsapparates, des Nervensystems, Stoffwechsel- und Frauenkrankheiten, Rheuma und Fettsucht behandelt. Insgesamt stehen den Kurgästen über 70 verschiedene Behandlungsarten zur Auswahl. Erholsame Stunden können die Besucher im Kurpark genießen. Er ist für seine seltenen Pflanzenarten bekannt, die für ihr Wachstum salzhaltigen Boden benötigen. Eine weitere Attraktion stellt der aus 8.000 Pflanzen bestehende Blumenteppich dar.

Teilen
Vorheriger SeiteUstka
Nächster SeiteSopot